Ihr Ansprechpartner in Nienburg (Weser)

Bausachverständiger Kraemer

Hans-Uwe Kraemer

Rintelner Straße 55
31749 Auetal

05753-30 30 40 5
kraemer@bauexperte.com
bauexperte-kraemer.de

 

Wasserschaden in Nienburg (Weser)

Wasserschaden in Nienburg (Weser) suchen Sie? Auf dieser Seite vom Verein deutscher Baumeister, Techniker und Ingenieure geht es um Wasserschäden. Wir sind überregional tätig und helfen Ihnen bei einem Wasserschaden in Nienburg (Weser). Sehen Sie oben, wer für Sie in Nienburg (Weser) tätig wird.

mehr zu Wasserschaden in Nienburg (Weser)>>>>

 

Unsere Baugutachter und Energieberater helfen beim Hauskauf, bei der Baubegleitung oder bei Ärger mit Schimmel-Schimmelpilze.

Egal, ob Sie einen Energieausweis oder eine KfW-Bescheinigung benötigen, rufen Sie an oder senden noch besser eine Mail, ein Bausachverständiger in Nienburg (Weser) hilft gern.

 

 

Nienburg (Weser)

 

Über Nienburg (Weser) findet man in der Wikipedia (Auszug)

noch mehr erfärt man an der Adresse der Stadtverwaltung von Nienburg (Weser), oder auf

 

 

 

 

Wasserschaden in Nienburg (Weser)

Im Falle eines Wasserschadens ist schnelle Hilfe von Nöten, um Folgeschäden durch Schimmel und anderen mikrobiellen Befall gering zu halten und die Immobilie schnellstmöglich wieder in einen nutzbaren Zustand zu versetzen.

Wer selbst schon einmal einen Wasserschaden hatte, weiß, wie langsam die Mühlen von Versicherung, Trocknungsfirmen und Sanierern oftmals mahlen. Wenn jede Stunde zählt, ist guter Rat teuer und die Geschädigten fühlen sich leicht im Stich gelassen.

Eine Beratung durch einen Bausachverständigen behebt zwar nicht sofort Ihren Schaden, hilft jedoch geordnet die nächsten Schritte zur Schadensbegrenzung und -beseitigung anzugehen. Zudem können in einem Gutachten Zustände dokumentiert und Beweise gesichert werden, damit Sie etwas in der Hand haben, falls es später zum Streitfall um die Ursachen und die Übernahme der Kosten kommt.

 

Zum Thema Wasserschaden in Nienburg (Weser) stehen Ihnen unsere Herrschaften rechts jederzeit zum Thema Wasserschaden zu Verfügung, rufen Sie einfach an.

 

 

Baubegleitende Qualitätssicherung in Nienburg (Weser)



Baubegleitende Qualitätssicherung in Nienburg (Weser)

Gravierender Pfusch am Bau: Bei diesem Haus in Nienburg (Weser) war in der wichtigen Rohbauphase kein Bau-Sachverständiger mit der Baubegleitung beauftragt. Die Ursache für dieses Schadenbild ist offensichtlich eine unzulässig stark ausgeprägte Deckendurchbiegung. Der Bauleiter konnte nicht nachweisen, dass vor dem Betonieren eine Abnahme der Stahleinlage stattgefunden hat. Das wäre mit einem unabhängigen Bau-Bachverständigen nicht passiert. Hier bekommt der Baugutachter Kopfschmerzen.

Baubegleitende Qualitätssicherung in Nienburg (Weser)


Baubegleitende Qualitätssicherung in Nienburg (Weser)

Bei diesem Einfamilienhaus in Nienburg (Weser) war ich als unabhängiger Bau-Sachverständiger mit der qualitätssichernden Baubegleitung, von Baubeginn bis einschließlich der Begleitung zur Hausübergabe bzw. Bauabnahme beauftragt. Der Bauleiter musste bei der Bauabnahme keine Mängel dokumentieren. Die Bauherren, eine junge Familie aus Nienburg (Weser) , konnten planmäßig und vor allem stressfrei in ihr neues Zuhause einziehen.

Baubegleitende Qualitätssicherung in Nienburg (Weser)


Baubegleitende Qualitätssicherung in Nienburg (Weser)

Im Rahmen der qualitätssichernden Baubegleitung bemängelt der Bausachverständige auch kleinste Nachlässigkeiten der Bauausführung. Bei diesem Einfamilienhaus in Nienburg (Weser) war die Dampfbremse im Drempelbereich nicht 100% fachgerecht verbaut. Als baubegleitender Gutachter rüge ich so etwas gegenüber der Bauleitung. Das Foto zeigt den Bereich nach der Mangelbeseitigung. Es wurde beim späteren BlowerDoor-Test eine sehr gute Winddichtigkeit festgestellt.

Baubegleitende Qualitätssicherung in Nienburg (Weser)


Baubegleitende Qualitätssicherung in Nienburg (Weser)

Zu diesem Einfamilienhaus-Bauvorhaben in Nienburg (Weser) wurde der unabhängige Baugutachter erst nach der Hausübergabe, sprich Bauabnahme bestellt. Durch eine rechtzeitige Beauftragung des Bausachverständigen mit der unabhängigen Baubegleitung einschließlich der Begleitung zur Hausübergabe bzw. Bauabnahme durch die Bauherren hätte auch dieses Schadenbild sicher verhindert werden können. Dieser Pfusch am Bau war leicht vermeidbar.