Ihr Ansprechpartner in Gifhorn

Bausachverständiger Nolte

Claas Nolte

Dipl.-Ing.

Dr.-Albert-David-Str. 9
30938 Burgwedel

05139 - 95 98 339
nolte@bausachverstaendiger.cc
bauexperte-nolte.de

 

Energetische Fachplanung in Gifhorn

In Gifhorn suchen Sie jemanden für die energetische Fachplanung? Auf dieser Seite vom Verein deutscher Baumeister, Techniker und Ingenieure geht es um Fachplanung. Wir sind überregional tätig und helfen Ihnen mit energetischer Fachplanung in Gifhorn. Sehen Sie oben, wer für Sie in Gifhorn tätig wird.

 

mehr zu Energetische-Fachplanung in Gifhorn >>>>

 

Unsere Baugutachter und Energieberater helfen beim Hauskauf, bei der Baubegleitung oder bei Ärger mit Schimmel-Schimmelpilze.

Egal, ob Sie einen Energieausweis oder eine KfW-Bescheinigung benötigen, rufen Sie an oder senden noch besser eine Mail, ein Bausachverständiger in Gifhorn hilft gern.

 

 

Gifhorn

 

Über Gifhorn findet man in der Wikipedia (Auszug)

Gifhorn ist die Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises im Osten des Landes Niedersachsen. Mit etwa 42.000 Einwohnern bildet Gifhorn eines der Mittelzentren des Landes, geprägt durch die geringe Entfernung zu den Industrie- und Handelszentren Braunschweig und Wolfsburg. Außerdem ist Gifhorn Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. ) noch mehr erfärt man an der Adresse der Stadtverwaltung von Gifhorn, oder auf

 

 

 

 

Energetische Fachplanung in Gifhorn

Unsere Seite zum Thema energetische Fachplanung in Gifhorn wird gerade neu erstellt. Trotzdem stehen Ihnen unsere Herrschaften rechts jederzeit zum Thema Fachplanung zur Verfügung, rufen Sie einfach an.

 

 

Raumluftmessung in Gifhorn


Hier wurde der Baugutachter benötigt um ein Raumluftgutachten in Gifhorn zu erstellen. 

Oftmals verlangen die Banken aus Gifhorn ein solches Gutachten bevor die Finanzierung zugesichert werden kann.

Gemessen werden Schadstoffe wie Formaldehyd, PCP, Lindan, Permethrin, Cloranisole u.s.w.

Natürlich kann auch Schimmel oder Asbest in der Raumluft nachgewiesen werden! Auch im weiteren Umkreis von Gifhorn bin ich natürlich gerne tätig.



Bild 1Bild 2Bild 3Bild 4Bild 5

Dämmung in der Kehlbalkenlage


Die Kunden konnten ca. 1,0 Jahre nach Einzug in Ihre Stadtvilla einen Schimmelbefall in den Eckbereichen der Geschossdecke feststellen. Gemäß den örtlichen Angaben wurde der Schimmelbefall in den Wintermonaten festgestellt, hiebei konnte auch ein sichtbarerFeuchtigkeitsbefall durch die Bauherren bemerkt werden. Bei der im Herbst durchgeführten Besichtigung wurde eine Feuchtigkeitsmessung an der aus Gipskarton verkleideten Geschossdecke durchgeführt. Da an der Geschossdecke keine erhöhten Feuchtigkeitswerte festgetsellt werden konnte, wurde eine Besichtigung im Spitzboden ausgeführt. Hierbei konnte festgetsellt werden, dass die verlegte Dämmung nicht komplett ausgeführt wurde. Durch die Temperaturunterschiede des als Kaltdach erstellten Spitzbodens zum Wohnraum entstand Kondensat, die zu einem Schimmelbefall und der duFehlende Dämmung im Spitzboden (Kaltdach)rch die Bauherren festgetsellten Duchfeuchtungen führte.

Energetische Sanierung in Gifhorn


Bei einer energetischen Sanierung an einem Fachwerkhaus konnten meine Kunden in Gifhorn einen beschädigten Holzbalken im Bereich der Außenwand feststellen.
Durch eine Laboruntersuchung konnte festgestellt werden, dass ein Schimmelbefall das Schwellholz beschädigt wurde. Zu den weiteren energetischen Sanierungsmaßnahmen musste das Schwellholz ausgetauscht werden.

Wenn Sie energetische Maßnahmen in Gifhorn oder einen Baumangel in Gifhorn feststellen, werde ich auch gerne für Sie tätig und berate Sie unabhängig bei den weiteren baulichen Maßnahmen.

Baubegleitende Qualitätssicherung in Gifhorn



Bei diesem Einfamilienhaus in Gifhorn war ich als unabhängiger Baugutachter von den Bauherren mit der Überprüfung des bereits weitgehend fertiggestellten Hauses beauftragt. Kurz darauf sollte die Bauabnahme, bzw. die Hausübergabe stattfinden. Bei der Montage dieser Bauelemente wurde so viel falsch gemacht, dass sich der Bausachverständige fragt, ob eine Bauleitung stattgefunden hat. Eine frühere Fremdüberwachung, bzw. Baubegleitung, auch zur Kontrolle der Bauleitung, wäre sehr sinnvoll gewesen.